Apfel-Zimt-Dessert mit Mascarpone-Haube

Es gibt gewisse Düfte, die uns unweigerlich an Weihnachten denken lassen. Der Geruch von warmem Apfel mit Zimt gehört da definitiv dazu. Auf ihrem Blog hat Amelia Albisser einen weihnachtlichen Dessert mit unserem Gewürz Sweet Temptation gezaubert.

Zutaten für 4 – 5 Gläser à 160 ml

Teig
Entweder man verwendet eine Packung Kuchenteig aus dem Regal oder man stellt ihn nach meinem Grundrezept her. Der Kuchenteig kann auch sehr gut auf Vorrat zubereitet werden. Dann ist er jederzeit im Kühlschrank griffbereit.

Füllung
4 mittelgrosse leicht säuerliche Äpfel (ca. 500 g – geschält und entkernt gewogen)
90 g Rohzucker
2 EL Maisstärke
2 EL Wasser
1.5 TL Sweet Temptation Gewürz
1 verquirltes Ei und etwas Zucker

Mascarpone-Creme
200 g Mascarpone
50 g Puderzucker
150 ml Rahm
1/2 TL Sweet Temptation Gewürz
30 g gehackte Haselnusskerne

Zubereitung

Entweder ihr verwendet Kuchenteig aus dem Kühlregal oder ihr bereitet das Kuchenteig-Grundrezeptes von Amelia Albisser zu. Davon wird ca. ¼-Teig für das Dessert verwendet. Teig sollte mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Äpfel in kleine Würfel schneiden. Die Apfelstücke in eine Schüssel geben und ca. 10 Minuten mit dem Rohzucker bestreuen und marinieren lassen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Apfelstücke nun in die feuerfesten Gläser geben. Diese leicht einfetten. Auch Weckgläser können gut dafür verwendet werden. Äpfel bis unter den Rand füllen. Glas leicht auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Apfelstücke in die offenen Lücken rutschen können.

Sollte Flüssigkeit von den Äpfeln entstanden sein, diese zusammen mit der Maisstärke, Wasser und dem Sweet Temptation Gewürz gut vermischen. Die Flüssigkeit über die Äpfel träufeln.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Kuchenteig auf ca. 2 mm ausrollen. Runde Deckel ausstechen. Diese sollten leicht Grösser als das Glas sein. Wenn sie zu knapp bemessen sind, fallen die Deckel während des Backens ins Glas.

Teigdeckel auf die Füllung legen und andrücken. Mit einem Messer Schlitze in den Teig schneiden. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und leicht mit Zucker bestreuen.

In den Ofen schieben und während ca. 15 – 20 Minuten goldbraun backen.

Für die Crème den Mascarpone mit dem Rahm cremig aufschlagen. Den Puderzucker und das Sweet Temptation Gewürz dazu geben und sorgfältig unterheben.

Die Crème in einen Spritzbeutel geben und auf die das Dessert dressieren.
Wer einen Touch „Crunch“ mag, kann in einer beschichteten Bratpfanne einige Haselnüsse rösten. Danach hacken und auf die Creme streuen.